©2019 Hardtlack e.V.
v. 1.2

 

DAS IST HARDTLACK

Der Verein Hardtlack e.V. wurde am 20. Januar 2013 von einer Gruppe junger Erwachsener aus und um die kleine Stadt Nebra gegründet, welche gemeinsam das Ziel hatten ihre Heimat nicht dem totalen Stillstand, welcher für ländliche Regionen so typisch ist, anheimfallen zu lassen. Insbesondere durch musikalische und kulturelle Veranstaltungen sollten vor allem der hiesigen Jugend aber letztlich allen Mitmenschen das Gefühl gegeben werden, dass diese Region nicht gänzlich eingeschlafen ist. Es sollte der Tristesse, welche hier im Laufe der Jahre durch Landflucht, Verfall von Freizeiteinrichtungen wie Spiel- und Bolzplätzen und auch immer weiter dahinschwindender Kultur in Form von Festen, entgegengewirkt werden. Das Gefühl von Heimatverbundenheit, dass die Vereinsgründer in ihrer Kindheit noch wie von selbst erlangten, sollte der jetzigen heranwachsenden Generation vermittelt werden.

 

Dieses Vorhaben wurde durch Musik- und Tanzveranstaltungen umgesetzt. Gemeinsam mit Jung und auch Alt aus der Region wurde gefeiert, wobei der Verein sich stets an die Gemeinnützigkeit hielt. Nach Kostendeckung wurden Einnahmen stets gespendet – für Opfer einer Flutkatastrophe, für das hiesige Schwimmbad, für die Jugend des örtlichen Fußballvereins, für den städtischen Jugendclub. Über die Zeit wuchs der Verein, sowohl an Mitgliedern als auch an Bekanntheit. Zahlreiche, insbesondere auch jüngere Mitglieder, sowohl aus der Region als auch von weiter weg aber mit der Region verbunden, stießen hinzu. Währenddessen wurde Hardtlack e.V. ein bekannter Name innerhalb der Musikszene der Region und darüber hinaus. Die Djs des Vereins wurden zuletzt in Städten wie Göttingen, Braunschweig, Berlin oder Wernigerode gebucht, während man in Erfurt und Weimar bereits mehrmals zu Gast war und sogar zweimal nach Innsbruck eingeladen wurde. Die Intention des Vereins kommt, ebenso wie seine musikalische Ausrichtung, weit über die Grenzen der Region gut an. Dass dennoch die Heimat stets im Zentrum des Interesses bleibt, zeigt das jüngste Projekt: ein eigenes Vereinsheim.

Nach langer Suche konnte mit dem ehemaligen Jugendclub, welcher nunmehr nicht weiter von der Verbandsgemeinde betrieben wurde, ein vereinseigenes Domizil bezogen werden. Innerhalb weniger Monate wurde dort mit eigener Hand renoviert, hergerichtet und verschönert. Fortan sollen weiterhin Musikveranstaltungen aber endlich auch regelmäßig andere kulturelle Events, wie Lesungen, Fotoausstellungen, Diskussionsrunden oder Spiel- und Filmabende stattfinden. Getragen wurde und wird all das von den engagierten Mitgliedern und dem guten Zusammenhalt, der über Jung und Alt (das Alter der Mitglieder reicht von 16 bis über 30) oder Nah und Weit (während manche Mitglieder noch ortsansässig sind, leben viele bereits hauptsächlich in Halle, Leipzig oder gar im Westen der Republik), hinausgeht. So entsteht ein Wir-Gefühl und so bietet der Verein beispielsweise auch jungen Mitgliedern die Chance berufliche Perspektiven zu entwickeln, indem bei Planung und Durchführung der Events (immerhin zuweilen ca. 500 Gäste) oder auch bei der allgemeinen Vereinsarbeit, was Buchführung, Marketing oder Amtswege angeht, über die Schulter geschaut wird bzw. eigenhändig mitgewirkt wird.

 

Dass dieses gemeinschaftliche Wirken erfolgreich ist, zeigen nicht zuletzt verlässlich hohe Besucherzahlen bei den Musikveranstaltungen sowie natürlich auch die Resonanz in den sozialen Medien, sprich mehrere Tausend Follower bei Facebook und Instagram – den Nr. 1 Medien der jüngeren Generation. Dabei wird stets die Stadt Nebra, als Heimat und Ursprung des Vereins, in den Fokus gerückt. So identifizieren sich die jungen Heranwachsenden jener Region sowohl mit dem Verein als auch mit der Region selbst und es wird ihnen letztlich, und damit wäre die anfängliche Intention erfüllt, das geboten, was den älteren Vereinsmitgliedern so leicht fällt: der positive Blick gen Heimat –

mit allerlei positiven Erinnerungen.

WIR FREUEN UNS AUF DEINE NACHRICHT!